Google Suche im Portal

Registrierung  English
 Home 
Museum Aktuell


MUSEUM
AKTUELL

Eur.
Museen

Eur.
Ausstellungen


SHOP


ExpoTime!


Media-BLOG

Eur.
Firmen


Verlag


Hilfreiches

Registrierung & Lesen
Online-Ausgabe + MUSC JOBS

Preview
Für
Autoren

Tarife

Archiv

Show

 
Bücher in Museen / Museologie
 
Aus dem Inhalt:

Preise / Nachrichten
Namen / Literatur

Vermittlung in Deutschland und anderswo


Nicole Gesché-Koning
Letter from Belgium: Our Dinosaurs are back

Monika Bock
Spielt mit uns !

Tatjana Blum
Das Museo de la Educación Gabriela Mistral in Santiago de Chile: Ein Ort des Miteinander

Bücher in Museen

Frieder Schmidt
Das Gedächtnis der Papiere – das eContentPlus-Projekt BERNSTEIN und seine Grundlagen

Heike Gfrereis
Ewige Baustelle der Phantasie Das Literaturmuseum der Moderne in Marbach am Neckar

Stephanie Jacobs
Ein altes Haus der Bücher – neu aufgestellt. Das Deutsche Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek

Praxis und etwas Theorie

Hanns-Wolfgang Trippe
Modernes Ticketingmanagement im Museum: Eine kleine Bestandsaufnahme (I)

Christian Müller-Straten
Erlaubte und unerlaubte Deakzessionierung

Manfred Wilde
In Erinnerung an Frank-Dietrich Jacob (9.1.1944-18.10.2007)

Zu guter Letzt / Hier spricht der Leser / Impressum


Zum Titelbild (Anzeige):

Der „Codex Aureus“, das „Goldene Evangelienbuch von Echternach“ gehört zu den bedeutendsten Bücherschätzen des Mittelalters. Seit einem Vierteljahrhundert wurde er nicht mehr ausgestellt, nun ist er wieder im Germanischen Nationalmuseum zu bewundern. Die Sonderausstellung bis zum 24. Februar 2008 bietet die seltene Gelegenheit, eines der weltberühmten Hauptwerke der mittelalterlichen Kunst aus der Nähe zu bestaunen, und vermittelt erstmals auch neue Erkenntnisse über seine Herstellung, die aus kunsttechnologischen Untersuchungen hervorgingen. Daneben ermöglichen Faksimilie-Editionen von weiteren Meisterwerken eine Zuordnung des Echternacher Codex in die Buchmalerei der ottonischen und salischen Kaiserzeit. Um den größtmöglichen Schutz zu gewährleisten, wird das Original für die Ausstellung nicht auseinandergenommen, sondern im Laufe der Ausstellungsdauer geblättert. Das neueste kunsthistorische und kunsttechnologische Erkenntnisse vorstellende Begleitbuch zur Ausstellung ist im Primus-Verlag erschienen.
Foto: Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg.

 

Nur 14,90 € (inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand) !

Nur 14,90 € (inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand) !

Michael Stanic:
Future Museums.
Von der Zukunft der Museen, ihrer Architektur und ihrem Verhältnis zur Stadt. Vier wissenschaftliche Essays von Michael Stanic

ISBN 978-3-932704-89-5

46 Seiten mit 33 Abbn.,
eBook auf CD,
lesbar mit Flash, HTML5
oder einem mitgeliefertem
Flipbook-Reader auf
Windows-Rechnern oder
Power-Macs.

KAL Logo



 
Jump to KONSERVATIV


Easy quotation tool and search for articles

EXPOTIME! Easy quotation tool and search for articles, 2012-2017

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

weit über 2000 Quellen, 1 CD mit interakt. PDF
22 €, bestellbar im Shop

Stay alert!

Stay alert!

Hier finden Sie Updates zum Buch "Fälschungserkennung".
Neueste Einträge:
Gründe für massenhafte de Chirico-Fälschungen
All'antica Medaillen der Renaissance
Gefälschte Lebensmittel in Deutschland kein Thema
Painters at Dafen Village
Ausstellungen zu einem alten Tuch aus dem Orient
Nachtrag zum sog. Kölner Kunstfälscherprozeß 1949/50
Gefälschte CITES-Zertifikate
Eine ungewöhnliche Beschlagnahme
Was wäre wenn? Moordorf, Bernstorf und Nebra. Ein Lehrstück in zwei Akten
Marino Massimo de Caro
Diskos von Phaistos erneut unter Fälschungsverdacht gestellt


Bestseller 1:

Bestseller 1:


Die wissenschaftliche Einführung ins Thema, mit zahllosen Beispielen und geschrieben mit der für den Autor typischen Prise Humor. Auch der zweite Band ist nun erschienen. MEHR im Shop!



 

© 2004-2018 by YIPI Corp. NL Deutschland
Staffelhofer-Weg 9 - D-66989 Petersberg
Alle Rechte vorbehalten

Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die AGB und die Datenschutzerklärung an.
Museum-Aktuell übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.