Google Suche im Portal

Registrierung  English
 Home 
Museum Aktuell


MUSEUM
AKTUELL

Eur.
Museen

Eur.
Ausstellungen


SHOP


ExpoTime!


Media-BLOG

Eur.
Firmen


Verlag


Hilfreiches

Registrierung & Lesen
Online-Ausgabe + MUSC JOBS

Preview
Für
Autoren

Tarife

Archiv

Show

 
'Lebendige Museen', Rechtsfragen und das Mittelalter als Steinbruch und Folie
 
Editorial

Unser mitteleuropisches Leben basiert auf vielfältigen kulturellen Einflüssen. Unser dynamisches Kultursystem ist anpassungsfähig und wird gerade deshalb überleben. Gerade das macht es doch wohl so attraktiv und spannend für Intellektuelle, Kritische und Kreative.

Der Indianermantel von der Titelseite dieser Ausgabe aus dem Historischen und Völkerkundemuseum in St. Gallen mit seinem europäisch beeinflußten Schnitt und dem Besatz aus europäischen Glasperlen macht die eher übliche Kulturbeeinflussung deutlich. Umgekehrt jedoch haben die Künstler der Klassischen Moderne außereuropäische Impulse bewußt aufgenommen, gesammelt und in neuartige Werke umgesetzt. So inspirierte Sophie Taeuber-Arps Katchina-Gewand (als Teil einer Verkleidung als Katchina-Puppe) in den 60ger Jahren den Parisier Couturier Courrèges; hierauf wies Isabella Studer-Geisser in ihrem entsprechenden Beitrag zur neuen Dauerausstellung „Indianer und Inuit“ des St. Galler Museums hin (vgl. S. 8) .

In die neue Dauerausstellung der nordamerikanisch-grönländischen Ethnien mit ihrer dezenten Inszenierung wurde auch eine ausgestopfte Schneeeule und ein lebensgroßes Bison aus dem nahen Naturmuseum eingebracht. Eine Fellstreichelecke und mehrere Videos bieten zusätzliche Wahrnehmungsreize auf die einzigartigen historischen Objekte. Reizvoll ist auch die Idee der beiden Hochbeete vor dem Museum mit indianischen Nutzpflanzen, die uns in Europa längst so vertraut sind, daß ihre Herkunft verwundert.

Die drei Hauptbeiträge bringen wichtige verwaltungstechnische Ratschläge und museologische Fragestellungen für Alltagsentscheidungen in den Museen auf den Punkt.Es lohnt sich, sich hierzu die Zeit zu nehmen.

Die nächste Ausgabe von MUSEUM AKTUELL beschäftigt such anläßlich der EXPONATEC Cologne mit Konservierung und Museumsstechnik.


Adelheid Straten

Inhalt

4 Neuerwerbungen
5 Kurznachrichten
7 Namen
8 Literatur
39 Impressum
41 Autoren dieser Ausgabe
42 Wichtige Ausstellungen

Ausstellungsbesprechung

10 Christian Müller-Straten
Der Bergbau und das „Weiße Gold“: Bochum zu Gast im salzburgischen Leogang und im sächsischen Freiberg

Neues Gesetzeslage

13 Carl Christian Müller
Zur Novellierung des Informationsweiterverwendungsgesetzes: „Alles muß raus?“

Museologie

21 Uwe Albrecht
Machen lebende Tiere erst Museen zu „lebendigen Museen“? Zum Grenzverwischung der Museumsgattungen

30 Utz Anhalt
Von der Wunschzeit der Wissenschaft zum phantastischen Mittelalter

Zum Titelbild:
Seit dem 29. August ist die völlig neu konzipierte Dauerausstellung Indianer und Inuit im Historischen und Völkerkundemuseum St. Gallen geöffnet. Sie zeigt etwa 100 Exponate und ist thematisch gegliedert und öffnet verschiedene Fenster in die Lebenswelten duieser Ethnien.
Zur Ausstellung erscheint eine reich bebilderte Begleitpublikation, verfaßt von einem internationalen Autorenteam. Siehe auch S. 8

Historisches und Völkerkundemuseum St. Gallen
Museumstrasse 50
CH-9000 St.Gallen
Tel +41 (0)71 242 06 42
info@hvmsg.ch
http://www.hmsg.ch/ausstellungen_indianer.asp

Anzeige

 

Nur 14,90 € (inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand) !

Nur 14,90 € (inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand) !

Michael Stanic:
Future Museums.
Von der Zukunft der Museen, ihrer Architektur und ihrem Verhältnis zur Stadt. Vier wissenschaftliche Essays von Michael Stanic

ISBN 978-3-932704-89-5

46 Seiten mit 33 Abbn.,
eBook auf CD,
lesbar mit Flash, HTML5
oder einem mitgeliefertem
Flipbook-Reader auf
Windows-Rechnern oder
Power-Macs.

KAL Logo



 
Jump to KONSERVATIV


Easy quotation tool and search for articles

EXPOTIME! Easy quotation tool and search for articles, 2012-2017

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

weit über 2000 Quellen, 1 CD mit interakt. PDF
22 €, bestellbar im Shop

Stay alert!

Stay alert!

Hier finden Sie Updates zum Buch "Fälschungserkennung".
Neueste Einträge:
Gründe für massenhafte de Chirico-Fälschungen
All'antica Medaillen der Renaissance
Gefälschte Lebensmittel in Deutschland kein Thema
Painters at Dafen Village
Ausstellungen zu einem alten Tuch aus dem Orient
Nachtrag zum sog. Kölner Kunstfälscherprozeß 1949/50
Gefälschte CITES-Zertifikate
Eine ungewöhnliche Beschlagnahme
Was wäre wenn? Moordorf, Bernstorf und Nebra. Ein Lehrstück in zwei Akten
Marino Massimo de Caro
Diskos von Phaistos erneut unter Fälschungsverdacht gestellt


Bestseller 1:

Bestseller 1:


Die wissenschaftliche Einführung ins Thema, mit zahllosen Beispielen und geschrieben mit der für den Autor typischen Prise Humor. Auch der zweite Band ist nun erschienen. MEHR im Shop!



 

© 2004-2018 by YIPI Corp. NL Deutschland
Staffelhofer-Weg 9 - D-66989 Petersberg
Alle Rechte vorbehalten

Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die AGB und die Datenschutzerklärung an.
Museum-Aktuell übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.