Google Suche im Portal

Registrierung  English
 Home 
Museum Aktuell


MUSEUM
AKTUELL

Eur.
Museen

Eur.
Ausstellungen


SHOP


ExpoTime!


Media-BLOG

Eur.
Firmen


Verlag


Hilfreiches

Registrierung & Lesen
Online-Ausgabe + MUSC JOBS

Preview
Für
Autoren

Tarife

Archiv

Show

 
Österreichische Landesmuseen (auch online lesbar)
 
VORWORT

Es ist sehr erfreulich, daß MUSEUM AKTUELL auch in diesem Jahr wieder eine vollständige Nummer der österreichischen Museumslandschaft widmet.

Die kulturelle Vernetzung Österreichs und Deutschlands im Rahmen der Europäischen Union ist dicht und vielschichtig. In erster Linie stehen die großen Museen beider Länder im Licht der Öffentlichkeit und nehmen auch in der Behandlung durch Museums- und Kulturzeitschriften großen Raum ein. Umso wichtiger ist es, daß auch der Blick einmal auf die nicht unbedeutenderen Landesmuseen gerichtet wird und diese in ihrer Gesamtheit der Leserschaft von MUSEUM AKTUELL präsentiert werden.

Neben den bekannteren Sammlungen und Sammlungsteilen der österreichischen Landesmuseen werden in dieser Ausgabe speziell die eher weniger bis kaum bekannten Kulturschätze der österreichischen Bundesländer vorgestellt. Liebe Leserinnen und Leser, vielleicht geht es Ihnen bei Ihrem nächsten Besuch wie auch mir oft: bei mehrmaligen Besuchen eines Museums entdecke ich immer wieder neue Aspekte, neue Betrachtungsweisen und sehr oft auch neue Objekte aus den Depots der umfassenden Sammlungen.

Ich darf Sie sehr herzlich einladen, das Gelesene auch gleich an Ort und Stelle zu überprüfen und die Sammlungen der österreichischen Landesmuseen zu erleben. Das ewig Reizviolle an einem Museum ist der unmittelbare Kontakt mit dem originären, dreidimensionalen Objekt. Viele der österreichischen Landesmuseen haben in den letzten Jahren umfassende Maßnahmen zur Modernisierung und besucheradäquaten Adaption gesetzt, um ihren Besuch zu einem unvergeßlichen Erlebnis werden zu lassen.

Ich wünsche Ihnen, sehr geehrte Leserinnen und Leser, eine informative und ansprechende Lektüre und interessante Besuche in den österreichischen Landesmuseen.


Dr. Claudia Schmied
Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur


Editorial

Österreich ist ein vergleichbar kleines Land – etwa so groß wie Bayern. Daß es jedoch neun Bundesländer zählt, läßt schon etwas von seiner Vielfältigkeit erahnen. Niederösterreich mit mehr als 19 000 km2 ist das größte Bundesland, Wien mit nur 414 km2 das kleinste. Wenn man also bedenkt, daß manche österreichischen Bundesländer die Größe eines Stadtstaates oder des Saarlands haben, ist die Zahl der Museen pro Bundesland erstaunlich – und ebenso ihre Bestände. Diese spiegeln die unterschiedlichen Kulturbereiche in ihrer ganzen Vielfalt, wie Österreich überhaupt für Vielfalt steht.

Umso mehr fällt dies auf, wenn man über die typischen Kli-schées hinausschaut. Das nicht nur „alles Walzer“ ist, läßt sich am Beispiel Musik gut demonstrieren. Da sind die schönen, eingänglichen Melodien und altbekannten Weisen, doch es gibt auch Gustav Mahler, Arnold Schönberg, Christina Stürmer, Falco, Hubert von Goisern und Ostbahn-Kurti...

Bei dieser Österreich-Schwerpunktausgabe haben wir uns – natürlich auch mit museologischer Wißbegierde im Hinterkopf – für die Präsentation der Landesmuseen entschieden. Im edlen Wettstreit, derzeit vor allem um den Titel Universalmuseum, präsentieren sie in Dauer- und Sonderausstellungen mitteleuropäisches Kulturgut, Heimat und Weltoffenheit auf höchstem europäischen Standard und in großer Vielfalt und Abwechslung.

Daß diese hier vorgestellt werden konnten, dafür danken wir allen Beteiligten aufs allerherzlichste, vor allem aber dem Vizepräsidenten von ICOM-Österreich, Mag. Udo B. Wiesinger, für seine bewährte kooperative Vorarbeit.

Wer noch mehr über die österreichischen Landesmuseen erfahren möchte, wird vielleicht in unserer Museumsdatenbank http://www.museum-aktuell.de/index.php?site=museen weitere Informationen finden, um die nächste Österreich-Reise noch gezielter strukturieren zu können.
Der schöne Sommer lädt dazu ja ganz besonders ein.

Adelheid Straten


Inhalt

Nachrichten - vor allem aus Österreich
Namen

Kulturgüterschutz – diesmal aus Österreich

Friederike Klemm
Aktuelles zur Kulturguterhaltung

Die österreichischen Landesmuseen

Udo B. Wiesinger
Österreichs Ländermuseen

Wolfgang Meighörner
Die Tiroler Landesmuseen

Autorengemeinschaft Vorarlberger Landesmuseum
Ein Museum im Aufbruch – das Vorarlberger Landesmuseum

Autorengemeinschaft OÖ Landesmuseen
Vom Musealverein für Oberösterreich zu den Oberösterreichischen Landesmuseen

Josef Tiefenbach
Burgenland: LebensBilder – LebensRäume – LebensSpuren

Erich Wappis
Das Landesmuseum Kärnten

Carl Aigner
Das Landesmuseum Niederösterreich

Wolfgang Kos
„Neues aus der Vergangenheit“ lautet das Motto des Wien Museums

Jörg Eipper-Kaiser
Universalmuseum Joanneum: Aus Tradition fortschrittlich

Erich Marx
Das Salzburg Museum: Moderne Institution mit Tradition



Summaries
Verfasser; Impressum

Zum Titelbild:
Universalmuseum Joanneum, Beflaggung Herrengasse Graz Foto: Universalmuseum Joanneum. Anzeige


 

Nur 14,90 € (inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand) !

Nur 14,90 € (inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand) !

Michael Stanic:
Future Museums.
Von der Zukunft der Museen, ihrer Architektur und ihrem Verhältnis zur Stadt. Vier wissenschaftliche Essays von Michael Stanic

ISBN 978-3-932704-89-5

46 Seiten mit 33 Abbn.,
eBook auf CD,
lesbar mit Flash, HTML5
oder einem mitgeliefertem
Flipbook-Reader auf
Windows-Rechnern oder
Power-Macs.

KAL Logo



 
Jump to KONSERVATIV


Easy quotation tool and search for articles

EXPOTIME! Easy quotation tool and search for articles, 2012-2017

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

weit über 2000 Quellen, 1 CD mit interakt. PDF
22 €, bestellbar im Shop

Stay alert!

Stay alert!

Hier finden Sie Updates zum Buch "Fälschungserkennung".
Neueste Einträge:
Gründe für massenhafte de Chirico-Fälschungen
All'antica Medaillen der Renaissance
Gefälschte Lebensmittel in Deutschland kein Thema
Painters at Dafen Village
Ausstellungen zu einem alten Tuch aus dem Orient
Nachtrag zum sog. Kölner Kunstfälscherprozeß 1949/50
Gefälschte CITES-Zertifikate
Eine ungewöhnliche Beschlagnahme
Was wäre wenn? Moordorf, Bernstorf und Nebra. Ein Lehrstück in zwei Akten
Marino Massimo de Caro
Diskos von Phaistos erneut unter Fälschungsverdacht gestellt


Bestseller 1:

Bestseller 1:


Die wissenschaftliche Einführung ins Thema, mit zahllosen Beispielen und geschrieben mit der für den Autor typischen Prise Humor. Auch der zweite Band ist nun erschienen. MEHR im Shop!



 

© 2004-2018 by YIPI Corp. NL Deutschland
Staffelhofer-Weg 9 - D-66989 Petersberg
Alle Rechte vorbehalten

Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die AGB und die Datenschutzerklärung an.
Museum-Aktuell übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.