Google Suche im Portal

Registrierung  English
 Home 
Museum Aktuell


MUSEUM
AKTUELL

Eur.
Museen

Eur.
Ausstellungen


SHOP


ExpoTime!


Media-BLOG

Eur.
Firmen


Verlag


Hilfreiches

Registrierung & Lesen
Online-Ausgabe + MUSC JOBS

Preview
Für
Autoren

Tarife

Archiv

Show

 
Konservieren, restaurieren, inszenieren
 
Editorial

Die kleine, im Herzen Europas liegende Schweiz hat mit über 1100 Museen eine der höchsten Museumsdichten weltweit und ist umgeben von Ländern mit langer und großer Geschichte. In knapp einem Jahr, im Januar 2019, wird mit der CULTURA SUISSE deswegen erstmalig in der Schweiz eine Messe stattfinden, die sich den drei Schwerpunkten Museen, Restaurierung-Konservierung und Denkmalpflege widmen wird. Die Messe ist auf drei Tage und einen Zweijahresturnus hin angelegt. Ihr Konzept liest sich wie eine Mischung aus EXPONATEC, MUTEC/Denkmal und MONUMENTO, allerdings gibt es deutliche Akzente hinsichtlich der archäologischen Denkmalpflege, Gartendenkmalpflege, Stadt- und Dorferneuerung, naturwissenschaftlichen Bestimmungsmethoden und, sehr interessant, des Kulturtourismus – wobei die zuletzt genannten Begriffe von anderen Museumsmessen kaum ins Spiel gebracht werden. Neu in dem Konzept dieser Messe ist deswegen auch der letzte Tag publikumsoffen angelegt.

Auch auf dieser Schweizer Messe wird es begleitende Weiterbildungsvorträge und Workshops („Kongreß”) geben. Die CULTURA SUISSE ist deutlich auf den schweizerischen Heimatmarkt fokussiert, bietet aber auch Ausstellern aus Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich und Liechtenstein neue Chancen und ein interessantes Präsentationsforum. Ebenfalls neu ist ein Messebeirat, der sich mit der strategischen Ausrichtung und dem Inhalt des Rahmenprogrammes befaßt. Mitglieder des Messebeirates sind Vertreter aus den entsprechenden Institutionen und Verbänden.

Die Aussteller präsentieren Dienstleistungen, Produkte, Technologien, innovative Ansätze, neueste Methoden und stellen sich dem öffentlichen, branchenübergreifenden Austausch. Aktuelle Themen wie Eventmanagement, Szenographie, Besucherführungssysteme, Sicherheit, BigData, Digitalisierung, Datenvisualisierung und -management, 3D-Technologie sollen neben Weiterentwicklungen fürs Handwerk, Digitalrekonstruktionen und naturwissenschaftliche Analysemethoden eine wichtige Rolle spielen. Daß man sich bereits für das erste Mal rund 200 Aussteller aus der Schweiz und dem angrenzenden Ausland und mindestens 2500 Fachbesucher erhofft, klingt zumindest ehrgeizig. Veranstalter sind die Schweizer Profis der event-ex ag, die sich bei der Bernexpo mit der Cultura Suisse in die Halle 2.2 eingemietet hat. MUSEUM AKTUELL und EXPOTIME! werden als Medienpartner dabeisein.

Adelheid Straten

Inhalt

4 Nachrichten aus der Museumswelt
6 Literatur
7 Namen
33 AutorInnen; Impressum
34 Wichtige Ausstellungen


„Die Bewahranstalt“

8 Christoph Schölzel
Zur Oberflächenreinigung von Pastellen

13 Maria Luise Sternath-Schuppanz; Klaus Albrecht Schröder
Zur Ausstellung „Das Wiener Aquarell“ in der Albertina Wien (16.2.-13.5.)

17 Christian Müller-Straten
Das englisch-deutsche Fachlexikon KONSERVATIV: eine neuartige Übersetzungshilfe nicht nur für Konservatoren-Restauratoren

„Die Zeigeanstalt“

20 Anette Rein
Das neu eröffnete „Weltmuseum Wien”: eine nationale Schau österreichischer SammlerInnen mit weltweiten Perspektiven

29 Kai Artinger
Deutschen Museen weit voraus: das isländische Phallusmuseum in Reykjavik (Serie Kleine Museen)

31 Utz Anhalt
Ein niedersächsische Problemwolf im Weltenmuseum Hannover – und was bei der Aufklärung fehlte

Zum Titelbild

Seit Oktober 2017 ist die völlig neu konzipierte Dauerausstellung des Weltmuseum Wien für das Publikum zugänglich. In 14 Sälen präsentiert sie eine Perlenkette von Geschichten rund um die ethnologischen Sammlungen und die Beziehungen Österreichs zur Welt mit zeitgemäßer Relevanz.

Weltmuseum Wien

Ausstellungsgestalter:
Ralph Appelbaum Associates Berlin
berlincontact@raai.com
Architekt: Hoskins Architects Ltd. Berlin
berlin@hoskinsarchitects.com
Ingenieure: Vasko+Partner Ingenieure Wien
office@vasko-partner.at

Fotos: © pierer.net/ARGE Ralph Appelbaum Associates/ Hoskins Architects Anzeige


 

Nur 14,90 € (inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand) !

Nur 14,90 € (inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand) !

Michael Stanic:
Future Museums.
Von der Zukunft der Museen, ihrer Architektur und ihrem Verhältnis zur Stadt. Vier wissenschaftliche Essays von Michael Stanic

ISBN 978-3-932704-89-5

46 Seiten mit 33 Abbn.,
eBook auf CD,
lesbar mit Flash, HTML5
oder einem mitgeliefertem
Flipbook-Reader auf
Windows-Rechnern oder
Power-Macs.

KAL Logo



 
Jump to KONSERVATIV


Easy quotation tool and search for articles

EXPOTIME! Easy quotation tool and search for articles, 2012-2017

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

weit über 2000 Quellen, 1 CD mit interakt. PDF
22 €, bestellbar im Shop

Stay alert!

Stay alert!

Hier finden Sie Updates zum Buch "Fälschungserkennung".
Neueste Einträge:
Gründe für massenhafte de Chirico-Fälschungen
All'antica Medaillen der Renaissance
Gefälschte Lebensmittel in Deutschland kein Thema
Painters at Dafen Village
Ausstellungen zu einem alten Tuch aus dem Orient
Nachtrag zum sog. Kölner Kunstfälscherprozeß 1949/50
Gefälschte CITES-Zertifikate
Eine ungewöhnliche Beschlagnahme
Was wäre wenn? Moordorf, Bernstorf und Nebra. Ein Lehrstück in zwei Akten
Marino Massimo de Caro
Diskos von Phaistos erneut unter Fälschungsverdacht gestellt


Bestseller 1:

Bestseller 1:


Die wissenschaftliche Einführung ins Thema, mit zahllosen Beispielen und geschrieben mit der für den Autor typischen Prise Humor. Auch der zweite Band ist nun erschienen. MEHR im Shop!



 

© 2004-2018 by YIPI Corp. NL Deutschland
Staffelhofer-Weg 9 - D-66989 Petersberg
Alle Rechte vorbehalten

Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die AGB und die Datenschutzerklärung an.
Museum-Aktuell übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.