Google Suche im Portal

Registrierung  English
 Home 
Museum Aktuell


MUSEUM
AKTUELL

Eur.
Museen

Eur.
Ausstellungen


Jobs


SHOP


ExpoTime!


Media-BLOG

Eur.
Firmen


Verlag


Hilfreiches


Sonderausstellungen

Leihausstellungen

Sonderausstellungen
   Upcoming and running exhibitions

Ausstellungsbesucher, Museumsprofis und Journalisten finden hier Sonderausstellungen aus ganz Europa. Abgedeckt werden nach ICOM Museen, Ausstellungshallen, Science Centers, Botanische Gärten, Zoos etc Geographisch decken wir die europäische Türkei und Israel zusätzlich ab. Vuele Museen haben leider nicht mehr die Kapazitäten, uns Ihre Ausstellungen mitzuteilen.SQL-Datenbankabfrage sowie oben Abfrage des gesamten Portals mittels Google.

Viel Vergnügen!

Welcome to our exhibition module covering Europe, European Turkey and Israel. According to ICOM we include museums, exhibition halls, science centers, botanical gardens, zoos etc. Due to reduction of personnel, many museums are unable to communicate their exhibitions to us. SQL-query with additional Google search tool for the whole portal. Enjoy!

Standardsuche / Standard search
1. Suche in / Search by:
Exhibitions  Volltext/Fulltext  Ort/City, Museumname
2. Suchtext / Search text:  
 
Keine Platzhalter erforderlich / No Joker needed
Bitte GROSS/klein Schreibung beachten / please, consider upper & lower cases

16 gefunden / found
Zum Wohl! Getränke zwischen Kultur und Konsum


Von/from: 07.05.2017  Bis/until: 14.01.2018

Wasser, Schnaps, Bier, Limonade, Milch, Tee und Kaffee – das sind die Getränke, die im Industriezeitalter unseren Alltag prägen. Die Ausstellung zeigt die Entwicklung der Trinkkultur und der Kultgetränke in Westfalen-Lippe in den letzten 150 Jahren. Sie beleuchtet die Produktion, den Konsum und das Image der Durstlöscher und fragt nach regionalen Besonderheiten: Bier für das Ruhrgebiet, Schnaps für Westfalen?
 
Öffnungszeiten / Opening
Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen 10-18 Uhr

Veranstalter / Institution
LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg
Am Hebewerk 26
DE 45731 Waltrop

Tel.: +49 2363 9707-0
Fax: +49 2363 9707-12
E-Mail: schiffshebewerk@lwl.org
WWW: http://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/schif

Ende der Schonzeit. Horst Dieter Zinn fotografiert Hattingen


Von/from: 13.05.2017  Bis/until: 02.04.2018

Der Hamburger Fotograf Horst Dieter Zinn erstellte 1987 während des Widerstandes gegen die Stilllegung der Henrichshütte die Reportage „Eine Heimat geht bankrott“. Der hanseatische Blick auf das Revier bediente augenzwinkernd das Image der Region außerhalb der Region. 30 Jahre später ist Zinn erneut unterwegs in Hattingen. Seine Bilder eröffnen einen neuen Blick, denn die Perspektive des Autors hat sich ebenso gewandelt wie sein Motiv selbst. Zinns aktuelle Bilder zeigen Menschen in einer anderen Stadt: Alles ist schneller und härter, urban statt montan.
 
Öffnungszeiten / Opening
Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen 10-18 Uhr

Veranstalter / Institution
LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen
Werksstraße 31-33
DE 45527 Hattingen

Tel.: + 49 2324 9247-140
Fax: + 49 2324 9247-112
E-Mail: henrichshuette@lwl.org
WWW: http://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/henri

Lust auf Leben. Fotos von Johannes Weber aus seinem Dorf 1946-1955


Von/from: 02.07.2017  Bis/until: 07.10.2018

Als versierter Amateurfotograf schafft Johannes Weber eindrucksvolle Einblicke in das Dorfleben Nottulns der frühen Nachkriegszeit. Als Handelsvertreter der Strickerei Gebrüder Rhode zog er aus Hamburg an den Stammsitz der Firma. In seinem Dorf fotografierte er die Menschen bei besonderen Anlässen. Doch seine Aufnahmen zeigen auch die Entwicklung des Strumpfherstellers, des damals einzigen Industriebetriebes des Ortes und die herausgehobene Position der Fabrikantenfamilie.

Ort: Spinnerei
 
Öffnungszeiten / Opening
Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen 10-18 Uhr

Veranstalter / Institution
LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt
Weberei: Uhlandstraße 50, Spinnerei: Industriestraße 5
DE 46397 Bocholt

Tel.: +49 2871 21611-0
Fax: +49 2871 21611-33
E-Mail: textilwerk@lwl.org
WWW: http://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/texti

Reif für die Insel. Tourismus auf Sylt, Hiddensee und Mallorca


Von/from: 02.07.2017  Bis/until: 31.12.2017

Sylt, Hiddensee und Mallorca sind Ferienparadiese. Jede dieser Inseln verkörpert ein bestimmtes Klischee: Von der Insel der Reichen und Schönen in der Nordsee, über den baltischen Ruheort für Naturliebhaber bis hin zum Ort der Massen und Stars. Die Wirklichkeit ist vielschichtiger, das zeigt auch die neue Sonderausstellung im LWL-TextilWerk. Sie offenbart, wie die Deutschen ihren Urlaub verbringen – vom Kaiserreich bis heute. Die Ausstellung ist eine erweiterte Übernahme des LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop.

Ort: Spinnerei
 
Öffnungszeiten / Opening
Dienstag bis Sonntag sowie an Feiertagen 10-18 Uhr

Veranstalter / Institution
LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt
Weberei: Uhlandstraße 50, Spinnerei: Industriestraße 5
DE 46397 Bocholt

Tel.: +49 2871 21611-0
Fax: +49 2871 21611-33
E-Mail: textilwerk@lwl.org
WWW: http://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/texti

DAS KAPITAL von Karl Marx


Von/from: 06.09.2017  Bis/until: 04.03.2018

Das Kapital von Karl Marx gilt längst als Klassiker der politischen Ideengeschichte und das bekannteste Wirtschaftsbuch in deutscher Sprache. Der erste Band erschien 1867 in Hamburg, im Verlag von Otto Meissner. Dauerte es damals ganze vier Jahre, bis die ersten 1.000 Exemplare verkauft waren, so zählt das Werk heute neben der Bibel zu den auflagenstärksten Büchern der Welt – und gewiss zu den einflussreichsten und meist diskutierten.

Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Erstveröffentlichung des ersten Bandes von Marx‘ „Kapital“ bereitet das Museum der Arbeit eine Ausstellung zur Geschichte, zur Wirkung und zur Aktualität des Buches und seiner Ideen vor, auf die ich Sie schon einmal hinweisen möchte. Die Ausstellung wird sich aus unterschiedlichen Perspektiven jenem Werk widmen, das als erstes den Anspruch erhob, den Kapitalismus umfassend zu analysieren, wie kein anderes deutsches Buch weltweite Wellen schlug und noch heute die Basis für eine kritische Debatte über die kapitalistische Verfasstheit heutiger globaler Gesellschaften bildet.

Die Ausstellung spannt dabei einen Bogen von der Industrialisierung und Arbeiterbewegung des 19. Jahrhunderts über die widersprüchliche Rezeption des Werks im 20. Jahrhundert bis zu heutigen Fragen der Produktion und Verteilung. Fragen wie die, in welcher Gesellschaft wir leben wollen, welche Alternativen es zum kapitalistischen Wirtschaftssystem es gibt und ob wir die heutige Form der kapitalistischen Ökonomie überhaupt noch verstehen, bilden den Leitfaden der in fünf Themenbereiche gegliederten Ausstellung.

Foto: Wheatpaste Karl Marx, Sao Paulo, 2016, (c) picture alliance_ZUMA Press

 
Veranstalter / Institution
Museum der Arbeit
Wiesendamm 3
DE 22305 Hamburg

Tel.: 040/428 133-0
Fax: 040/428 133-330
E-Mail: info@museum-der-arbeit.de
WWW: http://www.museum-der-arbeit.de/


« zurück / back
 Seite/page [1/4]  
   vor / forward   ans Ende / to the end

 
hinweis

HAWK2


KAL Logo



 
Easy quotation tool and search for articles

EXPOTIME! Easy quotation tool and search for articles, 2012-2017

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

weit über 2000 Quellen, 1 CD mit interakt. PDF
22 €, bestellbar im Shop

Das Buch zur Technikpräsentation

Das Buch zur Technikpräsentation


Vogt und Niemitz (Hg.):
Technik - Faszination und Bildung.
Impulse zur Museumspraxis, Didaktik und Museologie


Reihe Wunderkammer, Bd. 4
340 S., A5, mit zahlreichen Bildern und umfangreichem Literaturverzeichnis
ISBN 3-932704-79-7
42,- Euro

Mit der Ausbreitung vielfäl-tiger Ansätze und Positionen, die den derzeitigen Diskus-sionsstand bestimmen, hat dieser umfassende Band der Reihe "Wunderkammer" den Rang eines Standardwerkes erhalten. Der Bogen spannt sich von theoretischen Fragestellungen bis hin zu geschichtlichen Analysen und Fragen heutiger musealer Präsentation von Technik. Die umfangreiche kritische Einführung von Arnold Vogt setzt für künftige museologische Wissenschaftsarbeit Maßstäbe.

MIT EINEM BEITRAG ZU 100 JAHREN MUSEEN IM FILM!
Näheres im Verlagsprogramm.


Bestseller 1:

Bestseller 1:


Die wissenschaftliche Einführung ins Thema, mit zahllosen Beispielen und geschrieben mit der für den Autor typischen Prise Humor. Auch der zweite Band ist nun erschienen.



 

© 2004-2017 by YIPI Corp. NL Deutschland
Staffelhofer-Weg 9 - D-66989 Petersberg
Alle Rechte vorbehalten

Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die AGB und die Datenschutzerklärung an.
Museum-Aktuell übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.