Google Suche im Portal

Registrierung  English
 Home 
Museum Aktuell


MUSEUM
AKTUELL

Eur.
Museen

Eur.
Ausstellungen


Jobs


SHOP


ExpoTime!


Media-BLOG

Eur.
Firmen


Verlag


Hilfreiches


Sonderausstellungen

Leihausstellungen

Sonderausstellungen
   Upcoming and running exhibitions

Ausstellungsbesucher, Museumsprofis und Journalisten finden hier Sonderausstellungen aus ganz Europa. Abgedeckt werden nach ICOM Museen, Ausstellungshallen, Science Centers, Botanische Gärten, Zoos etc Geographisch decken wir die europäische Türkei und Israel zusätzlich ab. Vuele Museen haben leider nicht mehr die Kapazitäten, uns Ihre Ausstellungen mitzuteilen.SQL-Datenbankabfrage sowie oben Abfrage des gesamten Portals mittels Google.

Viel Vergnügen!

Welcome to our exhibition module covering Europe, European Turkey and Israel. According to ICOM we include museums, exhibition halls, science centers, botanical gardens, zoos etc. Due to reduction of personnel, many museums are unable to communicate their exhibitions to us. SQL-query with additional Google search tool for the whole portal. Enjoy!

Standardsuche / Standard search
1. Suche in / Search by:
Exhibitions  Volltext/Fulltext  Ort/City, Museumname
2. Suchtext / Search text:  
 
Keine Platzhalter erforderlich / No Joker needed
Bitte GROSS/klein Schreibung beachten / please, consider upper & lower cases

4 gefunden / found
L effet boomerang. Les arts aborigènes d`Australie


Von/from: 19.05.2017  Bis/until: 07.01.2018

Murs blancs, écriture néon, lignes épurées: la nouvelle exposition du MEG «L’effet boomerang. Les arts aborigènes d’Australie» accueille son public dans un espace évoquant une galerie d’art contemporain. Le MEG y dévoile l’une de ses plus belles collections et révèle la richesse du patrimoine culturel de l’Australie. Au fil du parcours de l’exposition, on comprend comment les tentatives de suppression de la culture aborigène depuis le 18e siècle se sont soldées par un résultat inverse de celui désiré.
À côté des objets utilitaires et des armes (boomerangs, lances, boucliers) et des artéfacts utilisés lors des échanges entre communautés (nacres gravées, bâtons de messages), l’exposition donne à voir des œuvres qui illustrent les récits mythologiques des Aborigènes.
L artiste Brook Andrew, invité par le MEG à effectuer une résidence dans le cadre de cette exposition, pose son propre regard sur la culture et l’histoire des premier-e-s habitant-e-s de l’Australie.
Avec le projet Ghostnet Art, présenté de manière monumentale dans l’exposition, les insulaires du détroit de Torrès façonnent des animaux marins avec des fragments de filets de pêche fantômes perdus en mer (ghost nets). L’art est donc investi comme un outil de dénonciation écologique.

Par un véritable effet boomerang, la destruction de leur culture a amené les Aborigènes à renforcer leur identité et à déployer une créativité sans précédent. Leur art est devenu un outil de revendication et un instrument de lutte politique.

 
Öffnungszeiten / Opening
Horaires d’ouverture: Du mardi au dimanche de 11h à 18h. Fermé le lundi, le 25 décembre et le 1er janvier.
Öffnungszeiten : Dienstag bis Sonntag, 11-18 Uhr. Geschlossen: Motang; 25. Dezember, 1. Januar.
Opening hours : Tuesday – Sunday, 11a.m. – 6a.m. Closed Mondays, December 25th and January 1st.

Bus : 2 et 19 (Musée d’ethnographie), 1 (École-Médicine & Plainpalais), 35 (École-Médicine).
Tram : 12 (Plainpalais), 15 (Uni Mail & Plainpalais).

Tarifs : gratuit pour l’expo de référence ; 9/6 CHF pour l’expo temporaire. Gratuit le premier dimanche du mois.
Eintrittspreise : Dauerausstellung kostenlos ; Sonderausstellung 9/6 CHF. Eintritt frei an jedem ersten Sonntag im Monat.
Prices: Free entry for the reference exhibition; 9/6 CHF for the temporary exhibition. Free entry on the first Sunday of every month.

Accessibilité: accès facilité pour les fauteuils roulants et les personnes à mobilité réduite.
Barrierefreiheit : für Personen mit eingeschränkter Mobilität zugänglich.
Accessibility: easily accessible for wheelchairs and persons with reduced mobility.

Veranstalter / Institution
Musée d`Ethnographie - MEG 1
65-67, Blvd. Carl Vogt
CH 1205 Genève / Genf / Geneva

Tel.: 022 418 45 50
E-Mail: meg@ville-ge.ch
WWW: http://www.ville-ge.ch/meg/expo27.php

Leon Pollux


Von/from: 09.09.2017  Bis/until: 11.03.2018

„Was in meinen kleinformatigen Arbeiten [...] oder den Schutzgeistfiguren als Geheimnis verborgen bleibt, bekommt schärfere Konturen in den Groß-Installationen: Mein persönliches ethisches Weltbild.“ (Leon Pollux)
Der Künstler Leon Pollux ist bereits zum dritten Mal im Museum der Völker zu Gast, die Planungen dazu begannen noch unter Gert Chesi. Die teils figürlich anthropomorphen, teils bildlich abstrakten Werke finden sich an mehreren Stellen im Museum und thematisieren besonders in der Verschränkung mit dem Thema Identität die Frage nach der eigenen Haltung, nach „unserem Verhalten“ zur Welt und zu Menschen.
 
Öffnungszeiten / Opening
Donnerstag - Sonntag 10:00 - 17:00
letzter Einlass 16:15

zus. Veranstaltungen / additional events
Tag der offenen Museumstür am 9.9.2017 von 10:00 - 17:00

 
Veranstalter / Institution
Museum der Völker
St. Martin 16
AT 6130 Schwaz

Tel.: +43-5242-66090
Fax: +43-5242-66091
E-Mail: info@museumdervoelker.com
WWW: www.museumdervoelker.com

Schätze der Archäologie Vietnams


Von/from: 16.09.2017  Bis/until: 07.01.2018

Die Ausstellung „Schätze der Archäologie Vietnams“ entführt Besucher ins Land des aufsteigenden Drachen. Prunkvolle Zepter aus Jade, geheimnisvolle Fabelwesen aus Terrakotta, riesige Trommeln aus Bronze – diese und andere spektakuläre Funde holt die Sonderausstellung „Schätze der Archäologie Vietnams“ erstmals nach Europa. Mehr als 300 Exponate erzählen die zehn Jahrtausende umfassende Geschichte eines der faszinierendsten Länder Südostasiens. Die Besucher entdecken archäologische Kostbarkeiten von der Steinzeit bis in die jüngste Vergangenheit. Sie tauchen ein in eine atemberaubende fernöstliche Lebenswelt zwischen dem Delta des Roten Flusses im Norden und dem Mekong im Süden, im Spannungsfeld zwischen Indien und China.
Die Ausstellung vereint archäologische Entdeckungen, die in den vergangenen sechs Jahrzehnten an über 40 Fundstellen zusammengetragen wurden. Darunter befinden sich außergewöhnliche Funde von UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten wie der Tempelstadt My Son in Mittelvietnam und dem Kaiserpalast Thang Long in der Hauptstadt Hanoi, Funde aus bizarren Höhlen-Landschaften, aus Gräbern versteckt im Dschungel, aus Siedlungen in Flusstälern und Hochebenen.
 
Öffnungszeiten / Opening
Di – So, 11 – 18 Uhr,
auch an Feiertagen geöffnet,
außer 24. und 31.12.
Informationen: Tel 0621 – 293 31 50
www.rem-mannheim.de

Veranstalter / Institution
Reiss-Engelhorn-Museen - Museum Weltkulturen D5
Museum Weltkulturen D5
DE 68159 Mannheim

Tel.: 06 21/293-3150
E-Mail: reiss-engelhorn-museen@mannheim.de
WWW: www.rem-mannheim.de

GRASSI INVITES #4: Tattoo und Piercing – Die Welt unter der Haut


Von/from: 22.09.2017  Bis/until: 07.02.2018

Teil II: (un)covered

Aus dem Leipziger »Living Archive« geht es zusammen mit zeitgenössischen Künstlern, Tätowierern und Piercern raus in die Welt. Mit Objekten, Fotografien, Zeichnungen und Performances schafft die Ausstellung verschiedene Perspektiven auf die Kunst am Körper, macht diese erlebbar und schaut hinter die Kulissen eines intimen und immer öfter sichtbaren Themas.
 
Veranstalter / Institution
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Johannisplatz 5-11
DE 04103 Leipzig

Tel.: 0341/9731-900
Fax: 0341/9731-909
E-Mail: mvl-grassimuseum@ses.museum
WWW: http://www.mvl-grassimuseum.de


« zurück / back

 
hinweis

HAWK2


KAL Logo



 
Easy quotation tool and search for articles

EXPOTIME! Easy quotation tool and search for articles, 2012-2017

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

weit über 2000 Quellen, 1 CD mit interakt. PDF
22 €, bestellbar im Shop

Das Buch zur Technikpräsentation

Das Buch zur Technikpräsentation


Vogt und Niemitz (Hg.):
Technik - Faszination und Bildung.
Impulse zur Museumspraxis, Didaktik und Museologie


Reihe Wunderkammer, Bd. 4
340 S., A5, mit zahlreichen Bildern und umfangreichem Literaturverzeichnis
ISBN 3-932704-79-7
42,- Euro

Mit der Ausbreitung vielfäl-tiger Ansätze und Positionen, die den derzeitigen Diskus-sionsstand bestimmen, hat dieser umfassende Band der Reihe "Wunderkammer" den Rang eines Standardwerkes erhalten. Der Bogen spannt sich von theoretischen Fragestellungen bis hin zu geschichtlichen Analysen und Fragen heutiger musealer Präsentation von Technik. Die umfangreiche kritische Einführung von Arnold Vogt setzt für künftige museologische Wissenschaftsarbeit Maßstäbe.

MIT EINEM BEITRAG ZU 100 JAHREN MUSEEN IM FILM!
Näheres im Verlagsprogramm.


Bestseller 1:

Bestseller 1:


Die wissenschaftliche Einführung ins Thema, mit zahllosen Beispielen und geschrieben mit der für den Autor typischen Prise Humor. Auch der zweite Band ist nun erschienen.



 

© 2004-2017 by YIPI Corp. NL Deutschland
Staffelhofer-Weg 9 - D-66989 Petersberg
Alle Rechte vorbehalten

Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die AGB und die Datenschutzerklärung an.
Museum-Aktuell übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.