Google Suche im Portal

Registrierung  English
 Home 
Museum Aktuell


MUSEUM
AKTUELL

Eur.
Museen

Eur.
Ausstellungen


SHOP


ExpoTime!


Media-BLOG

Eur.
Firmen


Verlag


Hilfreiches


Sonderausstellungen

Leihausstellungen

Sonderausstellungen
   Upcoming and running exhibitions

Ausstellungsbesucher, Museumsprofis und Journalisten finden hier Sonderausstellungen aus ganz Europa. Abgedeckt werden nach ICOM Museen, Ausstellungshallen, Science Centers, Botanische Gärten, Zoos etc Geographisch decken wir die europäische Türkei und Israel zusätzlich ab. Vuele Museen haben leider nicht mehr die Kapazitäten, uns Ihre Ausstellungen mitzuteilen.SQL-Datenbankabfrage sowie oben Abfrage des gesamten Portals mittels Google.

Viel Vergnügen!

Welcome to our exhibition module covering Europe, European Turkey and Israel. According to ICOM we include museums, exhibition halls, science centers, botanical gardens, zoos etc. Due to reduction of personnel, many museums are unable to communicate their exhibitions to us. SQL-query with additional Google search tool for the whole portal. Enjoy!

Standardsuche / Standard search
1. Suche in / Search by:
Exhibitions  Volltext/Fulltext  Ort/City, Museumname
2. Suchtext / Search text:  
 
Keine Platzhalter erforderlich / No Joker needed
Bitte GROSS/klein Schreibung beachten / please, consider upper & lower cases

8 gefunden / found
Landkarten aus der Sammlung Lotter


Von/from: 10.10.2013  Bis/until: 02.01.2020


 
Veranstalter / Institution
Schaezler-Palais
Maximilianstraße 46
DE 86150 Augsburg

Tel.: (0821) 324 - 4102
Fax: (0821) 324 - 4105
E-Mail: nicht mitgeteilt / hitherto no information
WWW: http://www.kunstsammlungen-museen.augsburg.de/inde

Internationale Avantgarde nach 1945


Von/from: 21.10.2018  Bis/until: 31.03.2019

Aktuell zeigt das Kunstmuseum Marburg erstmals den gesamten Bestand der „Sammlung Hilde Eitel“, wie ihn die Designerin und Unternehmerin (1915-2010) dem Marburger Universitätsbund vermachte. Beginnend in den 1950er Jahren entwickelte sich ihre Sammeltätigkeit im Laufe der Jahrzehnte stetig weiter, auch im Hinblick auf die geplante Präsenz im Kunstmuseum.
Hilde Eitels Leidenschaft für Farben, Formen und Strukturen und ihre Begeisterung für künstlerische Experimente ihrer Zeit lassen sich an der eindrucksvollen Sammlung ablesen.
Die 57 neu ins Museum gekommenen Werke gehören zur internationalen Avantgarde von 1945 bis in die 1970er Jahre. Die Arbeiten von Josef Albers, Jean Dubuffet, Lucio Fontana, Yves Klein, Niki de Saint Phalle und vielen anderen erweitern das Spektrum der Kunst im Marburger Museum und erfüllen den Wunsch der Sammlerin, einer breiten Öffentlichkeit den Zugang zu moderner Kunst zu ermöglichen.

 
Öffnungszeiten / Opening
Mi - Mo: 11 - 17 Uhr (Di geschlossen)
Jeweils am letzten Donnerstag im Monat: 11 - 21 Uhr

Sponsor(en) / Sponsors
Sammlung Hilde Eitel

Veranstalter / Institution
Kunstmuseum Marburg
Biegenstraße 11
DE 35037 Marburg

Tel.: +49 6421 28-2 23 55
Fax: +49 6421 28-2 21 66
E-Mail: museum@uni-marburg.de
WWW: https://www.uni-marburg.de/de/museum/ausstellungen

Marcel van Eeden - Zigmund`s Machine


Von/from: 13.01.2019  Bis/until: 24.02.2019

Mit der Marcel van Eeden-Ausstellung leistet die städtische Galerie einen substantiellen Beitrag zur 5. Biennale der Zeichnung in der Metropolregion, bei der dieses Mal sieben Ausstellungsorte in Erlangen, Fürth, Nürnberg, Schwabach und Zirndorf zusammenarbeiten im Dienst zeitgenössischer künstlerischer Zeichnung!
Marcel van Eeden zeigt verschiedene Bilderserien, eine Premiere ist die titelgebende, die in der Fürther Nachkriegszeit spielt. Foto (c) Marcel van Eeden
 
Öffnungszeiten / Opening
Mittwoch bis Samstag jeweils 13 bis 18 Uhr,
Sonn- und Feiertage jeweils 11 bis 17 Uhr
Montag und Dienstag immer geschlossen (außer für Gruppen)

zus. Veranstaltungen / additional events
Führungen am 18.1. um 15 Uhr, am 27.1. um 11 Uhr, am 1.2. um 15 Uhr, am 17.2. um 11 Uhr

 
Sponsor(en) / Sponsors
Förderkreis der kunst galerie fürth

Veranstalter / Institution
kunst galerie fürth
Königsplatz 1
DE 90762 Fürth

Tel.: (0911) 974-1690
Fax: (0911) 974-1692
E-Mail: info@kunst-galerie-fuerth.de
WWW: http://www.kunst-galerie-fuerth.de

Ausschneiden aus Passion - Der Kunstverleger und Kupferstecher Martin Engelbrecht (1684-1756)


Von/from: 01.03.2019  Bis/until: 10.06.2019

nimmt man sich zeit, das Verlagswerk von martin engelbrecht zu studieren, stößt man auf viele sogenannter ausschneidebögen, die – in Kupfer gestochen – die Vorliebe der menschen des barock für das spielen mit papier belegen. objekte aus papier auszuschneiden, zu kolorieren und anschließend aufzukleben war in der damaligen gesellschaft ein beliebter zeitvertreib für Kinder und für erwachsene. so entstanden bilderwelten, die den ganzen umfang des menschlichen daseins zeigten. neben bilderbögen, die Jagdszenen, bäuerliches leben, soldaten oder menschen aus fremden ländern darstellten, gab es auch ausschneidebögen einer wohnung – komplett mit Küche, Keller, wohn-, schlaf- und gesindezimmer. diese dienten auch als wichtiges didaktisches material: Kinder konnten so in den tätigkeiten als Jäger, bauer, soldat oder in der Hauswirtschaft unterrichtet werden. durch darstellungen der augsburger trachten lernte man darüber hinaus viel über die Kleiderordnung der damaligen zeit; garteninteressierte konnten anhand von Kulissen den eigenen garten planen und religiöse menschen die szenen des alten und neuen testaments bildhaft darstellen. anhand zahlreicher solcher beispiele macht die ausstellung die vielgestaltige bilderwelt von engelbrecht und zeitgenossen als barockes medium erfahrbar.

 
Veranstalter / Institution
Graphisches Kabinett und Neue Galerie im Höhmann-Haus
Maximilianstraße 46
DE 86150 Augsburg

Tel.: (0821) 324 - 4120 / 4107
Fax: (0821) 324 - 4105
E-Mail: nicht mitgeteilt / hitherto no information

Alles ist in Bewegung-« transferre » – Tuschmalereien von Naomi OKAMOTO


Von/from: 16.03.2019  Bis/until: 12.05.2019

Das Siebold-Museum zeigt vom 16. 3. bis zum 12. 5. 2019.  eine Auswahl von Arbeiten der Künstlerin Naomi OKAMOTO, die seit 1976 in Münster lebt und arbeitet. 2019 wird sie nach Japan zurückkehren.
« transferre »- dieser Titel bezieht sich auf ihre eigene künstlerische Tätigkeit und den Gestaltungsprozess in der Malerei, soll aber auch einen Bezug zu Verdienst und Ehrung Philipp Franz von Siebolds herstellen.
Naomi OKAMOTO studierte westliche Malerei in Japan, und erkannte dabei, was die originale westliche Malerei und die Gegenwartkunst ausmacht. Das veranlasste sie, ihre Ästhetik und deren Wurzeln zu hinterfragen. Nach intensiver Auseinandersetzung mit der traditionellen Tuschemalerei begann sie, deren Technik und Hintergrund Interessierten im Westen durch eigens dafür verfasste Bücher und in zahlreichen Kursen zu vermitteln.
Daraus entwickelte sich eine Malerei, die mit neu entwickelter Technik und in ihrer ursprünglichen Ästhetik gestaltet wird. Im Bildraum hier sind die Kraft und die Bewegungen durch die dreidimensionalen Pinselzüge sichtbar, selbst die Luftbewegung ist im tiefen Farbraum wahrnehmbar.
 
Öffnungszeiten / Opening
Di.-Sa. von 14:30-17:30 Uhr
Montag geschlossen
Feiertag geöffnet außer Karfreitag

Veranstalter / Institution
Siebold-Museum
Frankfurter Straße 87
DE 97082 Würzburg

Tel.: 0931 – 413541
Fax: 0931 - 6192240
E-Mail: sieboldgesellschaft@web.de
WWW: http://siebold-museum.byseum.de/de/home


« zurück / back
 Seite/page [1/2]  
   vor / forward   ans Ende / to the end

 

Nur 14,90 € (inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand) !

Nur 14,90 € (inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand) !

Michael Stanic:
Future Museums.
Von der Zukunft der Museen, ihrer Architektur und ihrem Verhältnis zur Stadt. Vier wissenschaftliche Essays von Michael Stanic

ISBN 978-3-932704-89-5

46 Seiten mit 33 Abbn.,
eBook auf CD,
lesbar mit Flash, HTML5
oder einem mitgeliefertem
Flipbook-Reader auf
Windows-Rechnern oder
Power-Macs.

KAL Logo



 
KONSERVATIVe


Easy quotation tool and search for articles

EXPOTIME! Easy quotation tool and search for articles, 2012-2017

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

Bibliographie zu Fälschung und Fälschungserkennung

weit über 2000 Quellen, 1 CD mit interakt. PDF
22 €, bestellbar im Shop

Stay alert!

Stay alert!

Hier finden Sie Updates zum Buch "Fälschungserkennung".
Neueste Einträge:
Gründe für massenhafte de Chirico-Fälschungen
All'antica Medaillen der Renaissance
Gefälschte Lebensmittel in Deutschland kein Thema
Painters at Dafen Village
Ausstellungen zu einem alten Tuch aus dem Orient
Nachtrag zum sog. Kölner Kunstfälscherprozeß 1949/50
Gefälschte CITES-Zertifikate
Eine ungewöhnliche Beschlagnahme
Was wäre wenn? Moordorf, Bernstorf und Nebra. Ein Lehrstück in zwei Akten
Marino Massimo de Caro
Diskos von Phaistos erneut unter Fälschungsverdacht gestellt


Bestseller 1:

Bestseller 1:


Die wissenschaftliche Einführung ins Thema, mit zahllosen Beispielen und geschrieben mit der für den Autor typischen Prise Humor. Auch der zweite Band ist nun erschienen. MEHR im Shop!



 

© 2004-2019 by YIPI Corp. NL Deutschland
Staffelhofer-Weg 9 - D-66989 Petersberg
Alle Rechte vorbehalten

Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die AGB und die Datenschutzerklärung an.
Museum-Aktuell übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten.